Zurück

Ebay Templates 2017

Verschärfung der Richtlinien für Ebay Templates 2017

Ab Juni 2017 verschärft Ebay die technischen Vorgaben für Ebay Templates 2017 und Ebay Shop Templates. Insbesondere werden ab diesem Zeitpunkt laut Ebay Newsletter im Frühjahr 2016 alle aktiven Inhalte wie Flash oder Javascript blockiert. Für Ihre Ebay Templates oder Ihren Ebay-Shop bedeutet dies, dass alle aktiven Inhalte nicht mehr funktionieren werden, was im günstigsten Falle die Benutzerfreundlichkeit und das korrekte Erscheinungsbild Ihres Ebay Templates 2017 oder Ihres Ebay Shops nur teilweise eingeschränkt. Je nachdem, in welchem Umfang aktive Inhalte eingesetzt werden, kann eine Blockade dieser Skripte und Elemente das Erscheinungsbild und die Funktionalität Ihres Templates aber auch komplett unbrauchbar, und die Inhalte für Ihre Besucher unerreichbar machen.

Was sind aktive Inhalte – und welche werden für Ebay Templates 2017 als unzulässig eingestuft?

Unter aktiven Inhalten versteht Ebay:

  • Senden von Formularen
  • Laden von Skripts
  • Plug-ins
  • Automatisch auslösende Funktionen Beispiel: Eine automatische Videowiedergabe ist z.B. nicht erlaubt.
  • iFrames
  • Dynamische Banner für Sonderaktionen und Cross-Selling-Galerien von Drittanbieter
  • PDF
  • Externe Links wie z.B. zu eigenen Online-Shops oder Social-Media-Kanälen Ausnahmen finden Sie in unserem Grundsatz zur Verwendung von Links auf den Artikelseiten bei eBay.
  • YouTube-Videos: eBay wird Anfang 2017 eine Funktion zum Einbetten von YouTube-Videos bereitstellen.
  • Symbole zum Teilen in sozialen Netzwerken. Diese Symbole werden von eBay bereitgestellt.
  • Eingebettete Käuferbewertungen. Käuferbewertungen werden von eBay bereitgestellt.
  • Funktionalität zum Finden von Fahrzeug- und Motorradteilen. eBay-Verkäufern in Deutschland empfehlen wir die Verwendung der Fahrzeug- und Motorradverwendungsliste.

Für Entwickler von Ebay Templates und Shop Templates werden gleichzeitig 2 neue Richtlinien bereitgestellt, die eine Vorgabenkonforme Erstellung von Vorlagen und Templates vereinfachen soll:

http://verkaeuferportal.ebay.de/angebote-ohne-aktive-inhalte-aufbauen
http://pages.ebay.com/sell/itemdescription/bestpractices.html

Was bedeutet das für meine Ebay Templates 2017?

Ob Sie Ihr Template anpassen müssen, hängt natürlich davon ab, ob Sie aktuell aktive Inhalte einsetzen oder nicht. Prinzipiell kann man sagen, dass Sie auf den Einsatz von Slideshows, Zoom- oder Lightbox Galerien, dynamische Kategorien, Flash Inhalten (z.B. Cross Selling Module von Drittanbietern), aktive Formulare wie Kontaktformulare oder Suchfelder verzichten sollten.

Aber auch Skripte, die das Layout beeinflussen (Responsive Design), werden als aktive Inhalte eingestuft, und somit blockiert werden. Häufig werden für das Layout Frameworks wie Bootstrap, Foundation oder YAML eingesetzt, welche auch teilweise auf Javascript basieren. Module wie Tab-Reiter Systeme, Dropdowns, Accordions oder Modal Fenster werden hier im HTML Markup entsprechend ausgezeichnet, per Javascript durch das erweitern von CSS Klassen formatiert und mit entsprechenden Funktionen versehen. Die Steuerung der einzelnen States (offen, geschlossen, animiert) geschieht allerdings rein über Javascript. Durch das Blockieren der mit dem Framework geladenen Javascript Anweisungen verlieren diese Elemente natürlich ihre Funktionalität und häufig auch optische Darstellung, was die Benutzung unter Umständen stark beeinflussen kann.

Es muss aber nicht zwingend auf alle dynamischen Elemente wie Tab-Reiter oder Modal Fenster verzichtet werden, denn mit ein wenig CSS Know-How können bestimmte Funktionen auch rein über CSS und ohne aktive Inhalte umgesetzt werden. So lassen Sich Dropdowns beispielsweise mit Hilfe von unsichtbaren Checkboxen umsetzen. Durch die Aktivierung und Deaktivierung einer Checkbox, die über das dazugehörige Label angesteuert werden können Dropdowns geöffnet und geschlossen werden. Auch Accordions können rein mit CSS realisiert werden. Da hier aus einer Gruppe nur jeweils ein Bereich sichtbar ist, werden hier Radio Buttons eingesetzt. Auch Bildergalerien können auf diese Weise rein über CSS umgesetzt werden.

Fazit

Durch das Blockieren der von Ebay definierten aktiven Elemente gibt es in der Gestaltungsfreiheit von Ebay Verkaufsvorlagen und Ebay Shop Designs Einschränkungen. Einigen durch Javascript gesteuerte Elemente wie Tabreiter Systeme, Accordions oder Bildergalerien können durch den geschickten Einsatz von CSS Anweisungen aber dennoch weiter genutzt werden. Für bestimmte Elemente wie Flash Objekte, oder Bildzoom Effekte gibt es jedoch keine Alternative, so dass Sie auf diese Elemente in Zukunft wohl verzichtet werden muss.